• Strand
  • Tauchen in der Algarve
  • Tennis
  • Segeltouren und Grottenfahrten
  • Fahrradfahren und Mountenbiking
  • Reiten
  • Surfen
  • Wandern

Um das zu tun

Strand
top

Salema ist eines der letzten Fischerdörfer Portugals. Es gibt kaum ein vergleichbares Reiseziel an der Portugiesischen Küste. Ein kleine Stadt in der Algarve wo Sonnenanbeter die intimen Strände teilen mit traditionell bunten Fischerbooten.

Salema hat zwei Gesichter. Das wohl bekanntere Gesicht ist das des kleinen Fischerdorfes besiedelt von vielen sonnengebräunten Kindern, den Frauen der Fischer dessen Gesichtszüge ihr Leben beschreibt, und der in der Sonne schlafenden Hunde. Aber ein anderer Teil der Stadt wurde neu erschlossen und dem Tourismus eröffnet. Regelmässig finden Märkte statt wo Händler Obst, Fisch, Gemüse und Kleidung anbieten.

Die Touristen geniessen die Sonne, während sich die Einheimischen in den Schatten zurückziehen. Traktoren ziehen die Boote ins Wasser, kleine Kinder spielen mit den Wellen während alte Männer die Fangnetze reparieren.

Salema ist noch immer ein Fischerdorf. Der alte Fischmarkt betreibt zwar keinen Handel mehr, bietet den Alten jedoch einen schattigen Treffpunkt um die Neuigkeiten des Tages auszutauschen. Die auf dem Boden aufgereihten Tontöpfe dienen dem Tintenfischfang. Sie werden in langen Reihen im Meer ausgelegt. Die Tintenfische sehen eine Höhle in diese Sie hineinkriechen und werden dann vom Fischer auf das Boot gezogen.

In Portugal dürfen Restaurantbetreiber nur dann Liegen und Schirme vermieten, wenn diese auch einen Rettungsschwimmer bereitstellen. Ein Flaggenwarnsystem informiert den Schwimmer immer aktuell über die Gefahr des Meeres (grün, gelb oder rot). Die Rettungsschwimmer des Restaurants Atlantico nehmen ihren Job sehr ernst. Sie arbeiten den ganzen Sommer über und kümmern sich um die Warnflaggen. Auch der Betrieb der öffentlichen Toiletten unterliegt deren Kontrolle. 


Tauchen in der Algarve
top

Die besten Tauchplätze Portugals findet man in der Algarve. Bei Praia da luz, Praia da Marinha oder an der Ponta Da Piedade gibt es felsige Riffe und Schiffswracke diese es zu erkunden lohnt. Die besten Tauchbedingen sind bei Ebbe und Westwind gegeben. Im Sommer ist das Meer oftmals ruhiger was die Sichtverhältnisse erheblich verbessert. 


Tennis
top

Nur 4 Kilometer von Salema entfernt gibt es eine Tennisanlage mit einer Auswahl an Sand und Kunstrasenplätzen. Es wird Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

Segeltouren und Grottenfahrten
top

Geniessen Sie den kühlenden Wind auf Ihrer Haut, und den fantastischen Blick auf die Atlantikküste. Buchen Sie einen Tagesausflug auf dem Meer mit  einem stop um in dem klaren Wasser zu schwimmen. Erleben Sie zu die beeindruckenden natürlich entstandenen Grotten und Felsformationen, oder entscheiden Sie sich für einen romantischen Segeltörn bei Sonnenuntergang. 


Fahrradfahren und Mountenbiking
top

Die Südwestliche Spitze Portugals bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zum radeln oder zum Mountenbiking. Es gibt langgezogene Naturschutzgebiete und eine etwas ausgetretene Nebenstrecke zwischen Lagos und Sagres.

Reiten
top

10 Min. enfernt von Salema gibt es eine Reitschule. Man kann Reistunden nehmen, halb oder Tagesauflüge buchen. Der Ausflug kann über bewaldete Hügel, durch einsame Täler oder entlang der steilen Klippen am Strand entlang gehen. 

Surfen
top

Die Küste südwestportugals bietet die besten Spots für Surfer. Traumhafte Buchten und Strände mit hohen Wellen lassen das Surferherz höher schlagen. Surfanfänger finden in fast jedem Ort Surfschulen mit einer Bandbreite von Angeboten. 


Wandern
top

Bei einer Wanderung in der Algarve werden Sie schnell von der vielseitigen Flora und Fauna beeindruckt sein. Mitte Januar beginnen die Mandelbäume zu blühen und im Mai zeigen sich dem Betrachter die Blüten des grossen Wollblattes (Eriophyllum lanatum) und die Blüten der anderen Feldblumen. Es gibt beschilderte Wanderrouten entlang der Küste und im Inland.